"Wenn die Hexen in den Fenstern sitzen..."

Badische Zeitung 14.02.2015

 

Sie kamen von allen Seiten, sie waren in der Überzahl und jeder Widerstand war zwecklos – so wie an jedem Schmutzigen Dunnschdig: Die (echten) Narren regieren nun also wieder in Freiburg. Im Sturm haben sie gestern das Rathaus erobert. Das war nur eine mittelschwere Aufgabe: Denn Oberbürgermeister Dieter Salomon hatte vorab schon eine Erkältung außer Gefecht gesetzt. Für ihn sprang der Erste Bürgermeister Otto Neideck in die Bresche. Der Mann ist gebürtiger Rheinländer und musste seine allererste Rede auf Alemannisch halten. Er schlug sich wacvker. Auf Druck von Berthold Schwarz (Peter Kalchthaler) und des Münsternarren (Markus J. Weber) übergab der Eeh-bee-emm klaglos auf dem Rathausbalkon den Schlüssel an Gerd Huber, Oberzunftmeister der Breisgauer Narrenzunft. Wenig später karrte die Zunft der Fasnetrufer den Narrenbaum heran, der unter Tusch und Beifall aufgestellt wurde. Die närrische Hochsaison, sie läuft.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jochen Batsch